«Tagesschau» vom 26.9.2018

Beiträge

  • Nationalrat schränkt Bundesrat bei Waffenexporten ein

    Statt dem Bundesrat soll künftig das Parlament über die Kriterien zur Bewilligung von Waffenexporten entscheiden. Der Nationalrat hat einen entsprechenden Vorstoss angenommen. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Andy Müller.

  • Ständerat will Schweizerpsalm schützen

    Der Ständerat will die Schweizer Nationalhymne in einem Gesetz verankern und somit einen Volksentscheid ermöglichen. Die kleine Kammer unterstützt eine parlamentarische Initiative und widersetzt sich damit seiner vorberatenden Kulturkommission.

  • FDP will Bundesratskandidaten besser durchleuchten

    Die FDP präsentiert ihren Fahrplan für die Nachfolge des abtretenden Bundesrats Johann Schneider-Ammann: Am 16. November sollen die Nominierten feststehen. Die Partei will besonders genau hinschauen, wen sie aufs Ticket schreibt. Einen «Fall Maudet» möchte man auf jeden Fall vermeiden.

  • Eine Mehrheit will mit Brüssel verhandeln

    Das Wohlwollen der Schweizer Stimmbürger zum EU-Rahmenabkommen und zu den flankierenden Massnahmen ist nach wie vor da: Eine SRG-Umfrage beleuchtet das Spannungsfeld zwischen aussenpolitischer Öffnung und nationaler Souveränität.

  • Labour erwägt Exit vom Brexit

    Die britische Labour-Partei hat an ihrem gestrigen Parteitag mit klarer Mehrheit für die Option eines zweiten Brexit-Referendums gestimmt – also eine neue Volksabstimmung zum Austritt aus der EU. Die Partei findet sogar, es sei Zeit für vorgezogene Neuwahlen. Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen in London.

  • Trump wettert gegen Iran und China

    US-Präsident Trump hat bei seiner Premiere als Leiter einer Sitzung des Uno-Sicherheitsrates zu einem regelrechten Rundumschlag ausgeholt. Nach der Fortsetzung der Verbalattacken gegen den Iran knöpfte sich Trump auch Russland und besonders China vor.

  • Golf von Guinea – Hotspot für Piraterie

    Vergangenes Wochenende wurde vor der Küste Nigerias der Frachter «Glarus» überfallen – ein Schiff, das unter Schweizer Flagge unterwegs war. Die Region um den Golf von Guinea gilt laut Experten derzeit als gefährlichster Ort für die Schifffahrt.

  • Waldbrand in der Toskana wütet weiter

    Der Waldbrand in der Toskana hat seit Sonntag mehrere hundert Hektar Wald vernichtet. Aus Sicherheitsgründen mussten die Menschen aus mehreren Dörfern evakuiert werden.

  • Paulo Coelho: Der letzte Hippie

    «Hippie» heisst der neue Roman des brasilianischen Bestsellerautors Paulo Coelho. Er beschreibt in autobiografischen Zügen die wilden Jahre des 71-Jährigen, der seine Heimat während der Militärdiktatur verlassen hat, um die freie Welt zu bereisen.