«Tagesschau» vom 11.9.2018

Beiträge

  • Herantasten an EU-taugliches Waffenrecht

    Der Ständerat will die roten Linien der EU bei der Übernahme des Waffenrechts nicht überschreiten. Er hat den Weg für einen Kompromiss geebnet, der den Ansprüchen von Schengen und Schützen gerecht werden soll.

  • Steuerreform-Debatte im Nationalrat

    Morgen steht im Nationalrat die Debatte zur Steuervorlage 17 an. Der Ständerat verknüpfte die Vorlage mit einer Zusatzfinanzierung der AHV. Die SVP hat ihren Widerstand angekündigt. Die Chancen für ein «Ja» sind dennoch intakt. Einschätzungen von SRF-Bundeshausredaktor Christoph Nufer.

  • Hoffnung auf schuldenfreie Zukunft

    Der Ständerat will, dass überschuldete Personen unter bestimmten Bedingungen von ihren Schulden befreit werden können. Für viele Betroffene wäre dies eine zweite Chance, wie das Beispiel eines Grafikers aus dem Kanton Bern zeigt.

  • Putin spricht mit Xi Jinping

    Der russische und der chinesische Präsident treffen sich am Rande eines Wirtschaftsforums und demonstrieren gleichzeitig einen militärischen Schulterschluss mit einem gigantischen gemeinsamen Manöver. Einschätzungen der SRF-Korrespondenten Luzia Tschirky aus Wladiwostok und Pascal Nufer aus Schanghai.

  • Ungarns Premier Orban vor EU-Parlament

    Wegen seines Umgangs mit Justiz, Meinungsfreiheit und Flüchtlingen steht der ungarische Ministerpräsiden Viktor Orban in der EU schon lange in der Kritik. Heute hat sich Orban in Strassburg den Fragen der EU-Parlamentarier gestellt.

  • Demo für Unabhängigkeit Kataloniens

    Seit 1714 begehen die Katalanen am 11. September ihren Nationalfeiertag, die «Diada». Dieses Jahr waren es hunderttausende Demonstranten. Die katalanischen Unabhängigkeitskämpfer nutzen diesen Anlass, um gegen Madrid zu mobilisieren. Einschätzungen von Markus Böhnisch aus Barcelona.

  • Schweizer Tsunami-Erkenntnisse

    Schweizer Forscher suchen in Schweizer Seen nach Tsunami-Erkenntnissen. Um mehr über vergangene Tsunamis und deren Wiederkehrrate zu erfahren, entnehmen die Forscher Bohrkerne an drei Standorten rund um den Vierwaldstättersee.

  • Räikkönen zu Sauber

    Der ehemalige Weltmeister Kimi Raikkönen verlässt Ferrari und kehrt zurück zu seinen Wurzeln, zurück in den Schweizer Rennstall Sauber. Er hat dort einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben.

  • Länderspiel Schweiz – England

    Wie sehen die Erfolgschancen der Schweizer aus? Die Einschätzung von SRF-Sportmoderator Rainer Maria Salzgeber.