«Tagesschau» vom 28.12.2016

Beiträge

  • Waldbrände in Graubünden und im Tessin

    Seit Wochen ist es in der Schweiz trocken. Bereits zwei Mal hat es gebrannt: Im Misox im Kanton Graubünden steht ein mehrere Hektar grosses Waldstück in Flammen – und auch in der Tessiner Leventina brennt es. Zahlreiche Personen wurden evakuiert.

  • Waldbrandgefahr steigt weiter

    Die Waldbrände kommen nicht überraschend. Die Behörden haben die Gefahrenstufe in einigen Regionen noch einmal angehoben.

  • Russisches Doping-Geständnis mit Dementi

    Die Chefin der russischen Anti-Doping-Behörde sagt laut der heutigen New-York-Times, Russland habe seine Sportler über Jahre hinweg systematisch gedopt. Doch kaum ist die Zeitung erschienen, wird in Moskau dementiert. Live aus Moskau meldet sich SRF-Russland-Korrespondent David Nauer.

  • Spekulationen über Waffenruhe in Syrien

    Laut dem türkischen Aussenminister hat man sich mit Russland auf eine landesweite Waffenruhe für Syrien geeinigt. Man sei in stetigem Kontakt mit den türkischen Kollegen, heisst es von russischer Seite; mehr Informationen sind derzeit vom Kreml nicht zu bekommen.

  • Nachrichten Ausland

  • Lücken bei der Arbeitszeit-Erfassung

    Eine repräsentative Studie von der Gewerkschaft Travailsuisse zeigt: Etwa ein Drittel aller Arbeitnehmer in der Schweiz erfasst seine Arbeitszeit trotz gesetzlicher Pflicht nicht. Die vom Bundesrat angeregten Ausnahmen für die Pflicht gehen manchen Parlamentariern nicht weit genug.

  • Sportnachrichten

  • Jahresrückblick mit Brexit und Fussball-EM

    2016 ist das Jahr der politischen Überraschungen – Überraschungen wie der Brexit, der Austritt Grossbritanniens aus der EU. Ein Schwerpunkt im heutigen Teil der Jahreschronik ist die Fussball-Europameisterschaft im Frankreich, die die Monate Juni und Juli dominierte.