«Tagesschau» vom 8.9.2016

Beiträge

  • Weiterhin zu wenig einheimisches Gesundheitspersonal

    Dem Schweizerischen Gesundheits-System fehlen die Fachkräfte: Der heute veröffentlichte Versorgungs-Bericht zeigt – in den letzten Jahren wurden grosse Anstrengungen unternommen, um das Problem zu entschärfen – aber: nicht genug.

  • Arbeitgeber und Kanton Zürich mit Inländervorrang-Modell

    Ein Inländervorrang zur Umsetzung des Zuwanderungsartikels müsse bei jenen Berufen ansetzen, für die es genügend Bewerber aus der Schweiz gebe. Das sagen der Kanton Zürich und der Arbeitgeberverband. Sie haben ein Modell entwickelt, um den Fachkräftemangel nach Berufen zu messen.

  • BLS-Loks mit Problemen im Gotthard-Basistunnel

    In knapp drei Monaten wird der neue Gotthard-Basistunnel in Betrieb genommen. Mit dem neuen Zugsicherungs-System im 57-Kilometer langen Tunnel kommen einige Lokomotiven der BLS nicht zurecht. Das Unternehmen muss nun unter Zeitdruck eine Lösung finden bis zum 1. Dezember.

  • Ex-Jugoslawen heissen im Pass –iz statt -itsch

    Weil im Schweizer Alphabet die entsprechenden Buchstaben nicht existieren, sind viele eingebürgerte Ex-Jugoslawen in ihrem Pass nicht korrekt eingetragen. Ein konkreter Fall, über den der "Tagesanzeiger" berichtet hat, scheint die Mühlen der Verwaltung nun doch in Bewegung zu bringen.

  • SP-Politikerin Lilian Uchtenhagen gestorben

    Lilian Uchtenhagen, einer der ersten Schweizer Nationalrätinnen ist kurz vor ihrem 88. Geburtstag gestorben. Die Sozialdemokratin wurde von ihrer Partei 1983 als Bundesratskandidatin ins Rennen geschickt - doch die Zeit war nicht reif für eine Frau in diesem Amt.

  • Vorgeschmack auf Clinton-Trump-Duelle

    Einen Vorgeschmack auf spätere Fernseh-Debatten zwischen Donald Trump und Hillary Clinton gab es schon gestern Abend. Erstmals standen Clinton und Trump auf derselben Bühne - befragt wurden sie allerdings hintereinander, zum Thema Sicherheitspolitik.

  • In Ostafrika hungern 50 Millionen Menschen

    El Niño - so heisst das Klima-Phänomen, das in gewissen Regionen grosse Trockenheit verursacht, zum Beispiel in Ostafrika. Die schlimmste Dürreperiode seit 30 Jahren lässt 50 Millionen Menschen hungern - sie überleben nur dank internationaler Hilfs-Lieferungen.

  • Die Formel 1 hat einen neuen Besitzer

    Die Formel 1 wechselt den Besitzer und geht für 8 Milliarden Dollar an das amerikanische Medienunternehmen "Liberty Media". Bernie Ecclestone, der 85-jährige Geschäftsführer der Formel 1 wird weiterhin die Fäden in der Hand haben, zumindest vorerst.

  • Belmondo erhält den Ehrenlöwen

    Jean Paul Belmondo, schon in jungen Jahren Frauenschwarm, Action-Schauspieler, aber auch in ernsteren Rollen daheim. Vor wenigen Stunden erhielt der 83-jährige Kinoheld am Filmfestival von Venedig den goldenen Ehrenlöwen.