«Tagesschau» vom 31.7.2013

Beiträge

  • Diskussion um Zugsicherheit

    Beim Zugunglück in Granges-près-Marnand bei Payerne ist der Lokführer das einzige Todesopfer. Der Unfall wirft die Frage nach der Sicherheit im Schweizer Bahnsystem auf. Eine Frage mit der sich auch die Parlamentarier in der Verkehrskommission auseinandersetzen.

  • Hooligan-Datenbank „HOOGAN“: umfangreicher denn je

    Die Schweizer Hooligan-Datenbank "HOOGAN" wird immer umfangreicher. Das hat das Bundesamt für Polizei bekanntgegeben. Aktuell führt das Register 1'368 Personen, so viele wie noch nie. 71 Prozent stammen aus dem Fussball- Umfeld, 29 Prozent aus dem des Eishockeys.

  • Volksinitiative „Bedingungsloses Grundeinkommen“

    2500 Franken soll jede Person in der Schweiz erhalten, egal ob sie arbeitet oder nicht. Das fordert die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen». Diese ist nach Angaben der Initianten zustande gekommen.

  • De Maizière vor Bundestags-Ausschuss

    Der deutsche Verteidigungsminister Thomas de Maizière muss vor dem Ausschuss des Bundestages aussagen. Der Weggefährte Angela Merkels steht seit Wochen in der Kritik. Aufgrund von Sicherheits-Problemen wurde der geplante Kauf der Drohne „Euro Hawk“ zum Debakel. Jetzt gilt es zu klären, wie viel der Minister wann gewusst hat.

  • Wahlen in Simbabwe

    In Simbabwe haben die Präsidenten- und Parlamentswahlen begonnen. Im Kampf um das Amt des Staatschefs tritt Ministerpräsident Morgan Tsvangirai und gegen Dauer-Präsident Robert Mugabe an. Dieser regiert das Land seit 33 Jahren. Die Wahlen werden jedoch jetzt schon von Vorwürfen des Wahlbetrugs überschattet.

  • Arbeitslose EU

    In den 17 Euro-Ländern ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni 2013 erstmals seit rund zwei Jahren gesunken. Allerdings so minimal, dass die Arbeitslosenquote kaum fällt. Diese befindet sich in der Eurozone bei 12,1 Prozent.

  • Überraschender Wirtschaftswachstum in den USA

    In den USA ist die Wirtschaft stärker gewachsen als erwartet. Von April bis Juni verzeichnet die grösste Volkswirtschaft der Welt ein Wachstum von 1,7 Prozent. Einschätzungen von Jens Korte, SRF-Korrespondent an der Wall Street in New York

  • Mieses Sommergeschäft

    Das schlechte Wetter dieses Frühlings und Frühsommers stellt die Kleider-Detailhändler vor grosse Probleme: sie sind ihre Sommermode kaum losgeworden. Deshalb fällt der Sommer-Schlussverkauf dieses Jahr länger aus. Was die Detailhändler schmerzt, freut die Kundschaft.

  • Herr der Fahnen im Bundeshaus

    Zur Feier der Nation wehen morgen im ganzen Land die Flaggen, so auch am Bundeshaus in Bern. Verantwortlich dafür ist Roland Kaufmann, er ist der offizielle Fahnen-Manager der Eidgenossenschaft.

  • Wilhelm Tell trifft auf Richard Wagner in Seelisberg

    Überall in der Schweiz finden im Sommer Veranstaltungen unter freiem Himmel statt. In Seelisberg am Vierwaldstättersee findet dieses Jahr zum ersten Mal ein Freilichttheater statt. Passend zum geschichtsträchtigen Ort der Gemeinde, der Rütliwiese, trifft im Stück Wilhelm Tell auf Richard Wagner.

  • Premiere: Weltmeisterschaft im Klippenspringen

    An der Schwimm-Weltmeisterschaft in Barcelona starten zum ersten Mal Klippenspringer. Den Wettbewerb mit spektakulären Sprüngen aus 27 Metern Höhe ins Hafenbecken, gewinnt der Kolumbianer Orlando Duque