«Tagesschau» vom 14.3.2015

Beiträge

  • Zyklon «Pam» verwüstet Inselstaat Vanuatu

    Einer der gewaltigsten je gemessener Zyklone hat im Inselstaat Vanuatu im Südpazifik verheerende Verwüstungen angerichtet. Das Ausmass der Schäden ist aber noch unklar. Morgen soll der Zyklon die Nordinsel von Neuseeland erreichen.

  • UNO-Konferenz berät Katastrophenvorsorge

    Immer mehr Naturkatastrophen reissen Menschen in den Tod und verursachen gewaltige wirtschaftliche Schäden. Mit dem Ziel, besser auf solches Unglück zu reagieren, sind heute in Japan zahlreiche Minister und Experten zu einer UNO-Konferenz zur Katastrophenvorsorge zusammengekommen.

  • Schweiz profitiert vom starken Dollar

    Der Entscheid der Nationalbank vor genau zwei Monaten, den Euromindestkurs aufzuheben, erschütterte die Schweizer Wirtschaft schwer. Inzwischen hat jedoch der Dollar wieder um 15 Prozent zugelegt. Davon profitiert nun die schwächelnde Schweizer Exportwirtschaft.

  • Frauenquoten und Abzockerregeln umstritten

    Die Revision des Aktienrechts hat einen schweren Stand. Die darin enthaltende Frauenquote sowie die Umsetzung der Abzocker-Initiative bleiben umstritten. Die Direktorin des Wirtschaftsdachverbandes fordert, zusammen mit SVP und CVP, die Revision zu stoppen.

  • Krim-Tataren leiden unter russischen Repressalien

    Knapp ein Jahr ist es her, dass Russland die Krim annektiert hat. Für die Bewohner der Halbinsel hat sich einiges geändert. Doch nicht alle Träume sind in Erfüllung gegangen. Denn der Alltag ist nach wie vor problematisch.

  • Nachrichten Ausland

  • Wärme aus dem Bodensee

    Der Bodensee ist nicht nur Trinkwasserspeicher, sondern auch eine riesige Heizung. Das Seewasser wird rund um den See dank Wärmetauschern zum Heizen genutzt. 19 Anlagen sind bereits in Betrieb. Aber im See steckt noch mehr Energie. Dies zeigt eine Studie des Wasserforschungsinstituts Eawag.

  • Viel Lärm um Sauber und Van der Garde

    Nach drei Prozessen über fast eine Woche vor Melbourner Gerichten sorgte eine aussergerichtliche Einigung des Sauber-Rennstalls mit dem niederländischen Formel-1-Piloten Giedo van der Garde noch rechtzeitig für Ruhe. Das Team konnte wie geplant seine als Stammpiloten gemeldeten Fahrer auf die Strecke im Albert Park von Melbourne schicken.

  • Gandhi-Statue in London enthüllt

    In London hat Premierminister Cameron heute eine Statue des indischen Befreiers vom britischen Joch enthüllt. Die Statue ist ein Tribut an eine der überragendsten Figuren in der Geschichte der Weltpolitik.