Die schöne Mona ist tot

Video «Die schöne Mona ist tot» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Mona, die schöne Frau von Zeitungschef Seitz ist verschwunden. Ihr Wagen liegt zerschmettert am Ufer des Bodensees. Offenbar wurde sie von einem Laster absichtlich von der Strasse gedrängt. Die Hauptkommissare Blum und Perlmann übernehmen den Fall.

Als Zeitungschef Christian Seitz (Sylvester Groth) bei Hauptkommissarin Klara Blum (Eva Mattes) das Verschwinden seiner Frau Mona meldet, schickt sie ihn noch zur Vermisstenstelle. Doch dann wird Mona Seitz' Wagen am Fuss einer Klippe im Bodensee gefunden. Obwohl die Leiche verschwunden ist, übernehmen Klara Blum und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) den Fall. Denn die Spuren ergeben eindeutig, dass der Wagen mit Absicht von der Klippe gestossen wurde.
 
 Auf zwei Männer fokussieren sie ihre Ermittlungen: auf Monas Jugendfreund Fritz Schönborn (Ronald Zehrfeld), dem der Übergang vom Fussballgott des Ortes zum Versicherungsmakler gründlich misslungen ist, der seine Frau mit Mona betrog und sich bei ihr Geld lieh; und auf den trauernden Ehemann Christian, der seiner schönen Frau zuliebe an den Bodensee zog und dort nie heimisch wurde. Blum und Perlmann erfahren, dass Mona allseits beliebt und kein Kind von Traurigkeit war, ihr Mann dagegen den Hass nicht nur seines Schwagers Stefan Mader auf sich zog. Ob Eifersucht oder Habsucht, auf jeden Fall stecken starke Gefühle hinter dem Verbrechen. Warum aber hielt der Mörder es für nötig, die Leiche verschwinden zu lassen?