Kaltblütig

Video «Tatort vom 13.01.2013» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die schwangere Roza stirbt bei einem Autounfall. Offensichtlich war der Wagen manipuliert und ihr Tod beabsichtigt. Die Ludwigshafener Kommissare Odenthal und Kopper ermitteln im privaten Umfeld der Toten und stossen auf einige Ungereimtheiten.

Bei einem Autounfall wird Roza Lanczek (Karolina Lodyga) tödlich verletzt. Schon am Unfallort wird klar: Die Bremsschläuche des Wagens waren zerschnitten, ein Mörder hat das Leben von Roza auf dem Gewissen. Bei Ermittlungen im privaten Umfeld der Toten stossen die Ludwigshafener Kommissare Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) schnell auf Ungereimtheiten. Roza war von Frank Brenner (Götz Schubert) schwanger. Die beiden wollten, gemäss Rozas Freundin Claudia (Nadja Bobyleva), zusammen ein neues Leben beginnen. Ganz anders die Aussage von Brenners Exfrau Katharina (Anna Loos), die scheinbar einvernehmlich immer noch mit ihrem Exmann unter einem Dach lebt: Frank habe die Verantwortung für ein Kind gescheut, habe nur nach einem Grund gesucht, Roza loszuwerden.
 
 Nach einem vergeblichen Fluchtversuch wird Frank Brenner verhaftet, verweigert aber jede Aussage. Zwar deutet alles auf ihn als Täter - doch Lena Odenthal ist nicht zufrieden. Akribisch ermittelt sie weiter, denn neben Brenners Exfrau scheint auch Anne Brenner (Sandra Borgmann), die Schwester des Verdächtigen, etwas zu verschweigen und auch Szymon, Angestellter des brennerschen Bauunternehmens, sagt nicht die ganze Wahrheit. Nur langsam entschlüsselt Lena die privaten Verflechtungen und begreift, warum Roza sterben musste.