Kopfgeld

Video «Tatort – Kopfgeld» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Kommissar Tschiller und sein Kollege Gümer setzen den kurdischen Astan-Clan unter Druck, als ein offener Krieg der Clans in der Hamburger Unterwelt droht. Til Schweigers zweiter «Tatort»-Fall.

Hauptkommissar Nick Tschiller (Til Schweiger) und sein Kollege Yalcin Gümer (Fahri Ögün Yardim) setzen den kurdischen Astan-Clan unter Druck, der in einem blutigen Kampf gegen den Bürsum-Clan die Macht in der Hamburger Unterwelt zu übernehmen droht. Obwohl Firat Astan (Erdal Yildiz), gegen den das ungleiche Paar schon im ersten Fall ermittelte, im Gefängnis sitzt, setzt er ein Kopfgeld auf den Tod von Nick aus. Als Nick seine Exfrau Isabella (Stefanie Stappenbeck) zum Flughafen fahren will, werden beide um ein Haar Opfer eines Attentats.

Nick Tschiller zieht die Konsequenzen und besteht darauf, dass Tochter Lenny (Luna Schweiger) zurück zu ihrer Mutter zieht. Yalcin lässt seinen Kollegen zu dessen eigenem Schutz für tot erklären, doch Nick taucht eigenmächtig bei Firat Astan im Gefängnis auf, um ihn vor weiteren Angriffen zu warnen. Als Nick erfährt, dass der Clan ins Drogengeschäft einsteigen will und eine Riesenlieferung Crystal Meth nach Hamburg unterwegs ist, bricht der Krieg zwischen den Gangstern offen aus. Nick holt sich mit Enno Kromer (Ralf Herforth) den Drogenspezialisten des LKA zu Hilfe.