Puppenspieler

Video «Puppenspieler» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Im Bremer «Tatort - Puppenspieler» wird ein packendes Verschwörungsszenario ausgebreitet, in das korrupte Politiker, Wirtschaftslobbyisten und Geheimdienste verstrickt sind.

Ein Komitee von Richtern wird nach Bremen gerufen, um über eine umstrittene Weser-Vertiefung zu befinden. Von medialem Interesse ist vor allem Lobbyist Konrad Bauser (Christoph M. Ohrt), einer der höchsten Rechtssprecher Deutschland. Sein Lebenswandel könnte ihn politisch erpressbar machen. Doch Gefahr droht ihm nicht von politischer Seite, sondern von einem jungen Pärchen: Die minderjährige Mel (Jella Haase) und ihr Freund Ole (Sven Gielnik) erpressen Bauer mit einem Sexvideo. Kurz darauf ist Ole tot.
 
 Die Kommissare Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) nehmen die Ermittlungen auf. Es dauert nicht lange, bis Stedefreund Mel findet. Das Mädchen gibt den Hinweis auf Konrad Bauser, der jedoch ein Alibi hat. Gleichzeitig verfolgen Lürsen und Stedefreund, unterstützt von ihrem neuen Kollegen Leo Uljanoff (Antoine Monot Jr.), eine weitere Spur: Kann es sein, dass Bauser nicht nur von Mel und Ole sondern noch von einer ganz anderen Seite Gefahr drohte? Als schliesslich Sigrid Strange (Katja Danowski) vom BKA, eine Mittelsperson von Bauser, den Fall übernimmt, hat es den Eindruck, als ob diese Bundesbehörde nun gegen sich selbst ermitteln müsste.