Schweizer Tatort: Kriegssplitter

Video «Schweizer Tatort: Kriegssplitter» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten aus dem Fenster eines Hotels führt die Spur ins tschetschenisch-russische Umfeld. Reto Flückiger und Liz Ritschard ermitteln und merken bald, dass der Journalist durch seine Recherchen eine dramatische Kettenreaktion in Gang gesetzt hat.

Während Reto Flückiger (Stefan Gubser) sich heimlich mit einer Frau (Brigitte Beyeler) in einem Hotel trifft, stürzt zwei Stockwerke über ihnen ein Journalist (Daniel Mangisch) aus dem Fenster und stirbt. In der Wohnung des Schweizers findet die Polizei Hinweise auf undurchsichtige Verbindungen nach Tschetschenien.
Liz Ritschard erfährt zudem von der Exfreundin des Toten (Johanna Bantzer), dass der Journalist einem möglichen Kriegsverbrecher auf der Spur war. Aber kann man ihr trauen?

Um das herauszufinden, müssen die Ermittler den Mann, der unter falschem Namen in der Schweiz abgetaucht ist, erst einmal finden. Doch sie sind nicht die Einzigen, die das wollen: Eine mit Schleppern in die Schweiz gekommene junge Frau und die Familie ihres unbescholtenen Bruders geraten bei der Suche in höchste Gefahr. Und auch die russische Botschaft interessiert sich plötzlich für den Fall. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.