Vom Himmel hoch

Video «Tatort – Vom Himmel hoch» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die Kommissarinnen Lena Odenthal und Johanna Stern untersuchen in «Tatort – Vom Himmel hoch» den Mord an einem Psychologen, der auf Kriegstraumata spezialisiert war. Dabei gerät der Kurde Mirhat Rojan, der bei einem US-Drohnenangriff seine beiden Kinder verlor, in den Fokus ihrer Ermittlungen.

Dr. Steinfeld wird erschlagen in seiner Praxis gefunden. Der Psychiater war spezialisiert auf Kriegstraumata, unter seinen Patienten finden sich zivile Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen wie auch traumatisierte Militärangehörige der US Air Base. Menschen mit unterschiedlichsten Gewalterfahrungen, von denen sich einer möglicherweise gegen seinen Therapeuten gewandt hat.
Vor allem der Fall von Mirhat Rojan (Cuco Wallraff) fesselt die Aufmerksamkeit von Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts): Der Kurde verlor bei einem amerikanischen Drohnenangriff im Irak seine beiden Kinder, lebt inzwischen bei seinem Bruder in Ludwigshafen und ist polizeibekannt, weil er mit öffentlichen Aktionen auf sein Schicksal aufmerksam machten wollte. Die Rojans sind von der Bildfläche verschwunden, aber je intensiver Lena und ihre Kollegin Johanna Stern (Lisa Bitter) sich mit den beiden beschäftigen, desto mehr konkretisiert sich der Verdacht, dass sie einen Drohnenanschlag planen: ein Attentat auf Jason O'Conner (Peter Gilbert Cotton), US-Staatssekretär im Verteidigungsministerium, der gerade in Deutschland erwartet wird.