Franco Knie: «Beatrice ist mit Herz dabei»

Bei den Battles von «The Voice of Switzerland» darf Talent Beatrice Verzier auf prominente Unterstützung zählen. Im Publikum drückt Zirkusdirektor Franco Knie die Daumen für die 20-Jährige. Der Freund der Familie kennt Beatrice schon lange und schwärmt von ihrem Talent.

Video «Interview mit Franco Knie an den Battles» abspielen

Interview mit Franco Knie an den Battles

2:29 min, vom 21.3.2014

«Die Eltern von Beatrice sind gute Freunde von uns», erzählt Franco Knie im Interview mit Online-Reporterin Tanya König. «Der Vater von Beatrice ist der Götti meiner Tochter Nina.» Beatrice hat sogar an der Taufe seiner Zwillinge gesungen.

Franco Knie kennt Beatrice Verzier seit sie ganz klein war - so klein, wie seine Zwillinge Nina und Timothy (4), die den Auftritt von Beatrice ebenfalls vor Ort live erleben dürfen.

Der Zirkusdirektor outet sich als grosser Musikfan: «Jetzt wo ich nicht mehr aktiv bei den Vorstellungen dabei bin, habe ich mehr Zeit, um Musik zu geniessen.» Auf den Auftritt von Beatrice ist er sehr gespannt: «Ich liebe Musik über alles. Musik ist einfach das Leben.»

Die sonst so schüchterne Beatrice ist offenbar für die Show-Bühne geboren. «Sie hat eine wahnsinnige Präsenz auf der Bühne, ist mit Herz dabei und kann mit dem Publikum spielen», schwärmt der Zirkusdirektor.

Beatrice meisterte Mikrofon-Panne bei der Taufe

Selbst Pannen überspielt das Talent aus dem Team von Philipp Fankhauser offenbar locker - trotz der noch bescheidenen Bühnenerfahrung: «Bei der Taufe der Zwillinge gab es Probleme mit dem Mikrofon», erzählt Franco Knie. «Beatrice hat das vor den 2000 Gästen ganz locker überspielt, sie ist sehr sicher auf der Bühne.»

Ob die prominente Unterstützung Beatrice Verzier bis in die Knockouts tragen wird? Sie erfahren es in der Battle-Sendung von kommendem Samstag, 22 März 2014, um 20.10 Uhr auf SRF 1.