Zum Inhalt springen

The Voice of Switzerland Stimmentest am «SwissAward»

«The Voice»-Online-Reporterin Tanya König hat sich am «SwissAward» unter die Gäste gemischt und die Stimmen der Promis getestet. Wer kann singen? Wer hat andere stimmliche Talente? Und für wen würde sich ganz bestimmt kein Coach umdrehen?

Legende: Video Promis am SwissAward über «The Voice of Switzerland» abspielen. Laufzeit 2:07 Minuten.
Vom 13.01.2014.

Am Samstag wurden im Hallenstadion in Zürich die 12. «SwissAwards» verliehen. Unsere Online-Reporterin Tanya war auf dem Roten Teppich präsent und versuchte herauszufinden, ob sich darunter eventuell sogar ein verstecktes Talent für die neue Staffel befindet.

Was das Singen angeht dürfen wir uns aber wohl nicht viel Hoffnung machen. Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal fühlt sich auf dem Bauernhof oder Fussballplatz deutlich wohler als vor dem Mikrofon. Auch Kulturplatz-Moderatorin Eva Wannenmacher ist besser im Reden als Singen. Nationalrat Filippo Leutenegger hat es mit Pfeifen versucht - nice try! Eindeutiger Gewinner ist Meteo-Moderator Thomas Bucheli, der ein Ständchen aus «Easy Rider» zum Besten gibt und dazu auch noch das Tanzbein schwingt.

Ich würde zu Marc Sway gehen. He's just cool!
Autor: Annina Frey
Porträt Tanya König
Legende: Tanya König Die Online-Reporterin von «The Voice of Switzerland» mischte sich unter die Prominenten am SwissAward. SRF

Zum Abschluss wollte Tanya König von den Prominenten wissen, zu welchem Coach sie denn am liebsten gehen würden, wenn sich jemand für sie umdrehte. Christa Rigozzi und Dominique Rinderknecht wählen Stefanie Heinzmann. Annina Frey wäre am liebsten im Team Marc und Jonny Fischer vom Cabaret Divertimento würde zu Philipp Fankhauser gehen. Einzig «Blick am Abend»-Chef Peter Röthlisberger kann sich nicht so recht entscheiden.

Die 2. Staffel von «The Voice of Switzerland» startet am 22. Februar 2014 auf SRF 1.