Billy Strayhorn nimmt den A-Train

Eigentlich stand er immer ein wenig im Schatten des grossen Duke Ellington. Dabei bezeichnete ihn dieser als so etwas wie seine rechte Hand. Als Arrangeur und Komponist war Billy Strayhorn nämlich für den perfekten Sound von Klassikern wie «Lush Life» oder «Take the A-Train» verantwortlich.

Nachdenklicher Schwarzer mit Zigarette.
Bildlegende: Strayhorn hatte eine klassische Ausbildung und spielte Klavier. zvg

Die Melodie zum berühmten Jazz-Standard soll sogar beim ersten Treffen der Beiden entstanden sein, als Strayhorn den A-Train der New Yorker U-Bahn nahm um zu Ellington zu gelangen. Strayhorn verstarb vor 50 Jahren am 31. Mai 1967 im Alter von 52 Jahren. Diese «Time to Swing»-Sendung ist ihm und seinen unvergessenen Kompositionen gewidmet.

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser