Die Michael Bublé-Story

Mills Brothers, so heissen in jungen Jahren die grossen Vorbilder des kanadischen Jazz-Sängers Michael Bublé. Entdeckt hat er sie in der Plattensammlung seines italienischen Grossvaters. Der Nonno ist es auch, der den Enkel dazu ermutigt, solche Jazz-Evergreens selber zu lernen.

Der Sänger steht bei einem Auftritt im Scheinwerferlicht nachdenklich vor dem Mikrofon.
Bildlegende: Michael Bublé 2014 bei einem Konzert im Palacio de los Deportes in Madrid. Keystone

Die Begeisterung für alte Songs und Jazz-Evergreens hält bei Michael Bublé an. Vorerst verdient er sich mit diesem Repertoire seine Brötchen als Sänger einer Hochzeitsband. An einer dieser Hochzeiten singt er zur richtigen Zeit das richtige Lied und legt so den Grundstein für seine eindrückliche Karriere.

Heute Mittwoch feiert Michael Bublé den 40. Geburtstag. Ihm widmet Jürg Moser die heutige Sendung «Time to swing!». Er gibt einen Überblick über den Werdegang des kanadischen Jazz-Sängers und präsentiert etliche seiner bekannten Hits.

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser