«It's sleepy time down south» von Louis Armstrong

Mit dem Titel «When it's sleepy time down south» eröffnet Louis Armstrong ab etwa 1937 seine Konzerte und Radioshows. 

Louis Armstrong steht singend am Mikrophon und hält seine Trompete in der Hand.
Bildlegende: Der US-amerikanische Jazz-Trompeter Louis Armstrong. Sein Spitzname «Satchmo» ist so weltberühmt wie das Taschentuch, mit dem sich der Jazz-Musiker den Schweiss von der Stirn zu wischen pflegt. Keystone

Der erdige Song wird zu Armstrongs Erkennungsmelodie und entwickelt sich zum beliebten Jazzstandard. Louis Armstrong macht im Lauf seiner Karriere an die 100 Aufnahmen dieser Melodie.

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser