Time for Bossa Nova

Zu Beginn der 1960er Jahre sorgte der Boss Nova bei den Jazzfans für grosses Aufsehen. Die Verbindung von Samba, entstanden in Rio de Janeiro, beeinflusste später weltweit Generationen von Musikern.

Ein Selmer Saxophon, wie es viele grossartige Jazzmusiker wie Stan Getz benutzten oder benutzen.
Bildlegende: Ein Selmer Saxophon, wie es viele grossartige Jazzmusiker wie Stan Getz benutzten oder benutzen. Reuters

In der Sendung «Time to swing!» blickt Jürg Moser zurück auf die Ursprünge des Bossa Nova. Zum ersten Mal taucht dieser Begriff im Jahr 1958 auf,  im Song «Desafinado» von Sänger und Komponist Antonio Carlos Jobim. Zum Hit wurde «Desafinado» dank Stan Getz und Charlie Byrd.

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser