Schlafen hinter Stacheldraht und Sandsäcken

Wir nehmen Sie mit ins Hotel «Airport Camp» in Mogadischu, der Hauptstadt Somalias. Wer dort übernachtet, schläft in Containern, die mit Sandsäcken verbarrikadiert sind. Dafür gilt das Hotel als sicher, denn mit Angriffen von islamistischen Terroristen muss in Mogadischu ständig gerechnet werden.

Ein Zimmer, beziehungsweise ein Container des Hotels «Airport Camp» in Mogadischu - mit Sacksäcken als weiteren Schutz vor Schüssen.
Bildlegende: Ein Zimmer, beziehungsweise ein Container des Hotels «Airport Camp» in Mogadischu - mit Sacksäcken als weiteren Schutz vor Schüssen. SRF / Patrik Wülser

Ausserdem besuchen wir die «Ecole Hotelière Lausanne», die älteste und - wenn man den Ratings glaubt - beste Hotelschule der Welt. Und wir machen uns auf die Spuren des Schweizer Whiskys - durchaus eine Erfolgsgeschichte.

Redaktion: Simone Weber