«Transgender in Südasien: Glücksbringer, aber dennoch geächtet»

In Pakistan leben gemäss Schätzungen zehntausend bis zu einer halben Million Transsexuelle. Ihnen werden mystische Kräfte nachgesagt, aber gesellschaftlich sind sie trotzdem geächtetet, viele werden ausgenutzt und müssen sich prostituieren. Eine Begegnung mit pakistanischen Transgender-Menschen.

Transsexuelle in den Strassen von Karachi.
Bildlegende: Transsexuelle in den Strassen von Karachi. SRF / Gutersohn

Ausserdem in der Sendung: In Amatrice in Mittelitalien haben die ersten Erdbebenopfer Fertighäuschen zugelost bekommen. Wie sich die Bewohner der zerstörten Stadt mit den immer noch äusserst schwierigen Bedingungen arrangieren. Und: Unterwegs mit dem «Goma Cycling Club»: Die Rennvelo-Fahrer trotzen jeden Morgen dem Verkehrschaos und den schlechten Strassen in der kongolesischen Grossstadt. Das Training gibt ihnen Hoffnung.

Redaktion: Simone Weber