Rocker Wolfgang Niedecken - der Soundtrack seines Lebens

Video «Rocker Wolfgang Niedecken - der Soundtrack seines Lebens» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ursprünglich studierte der Rock-Musiker und Künstler Wolfgang Niedecken Freie Malerei in Köln. Ende der 1970er-Jahre stieg er jedoch auf die Musik um und gründete die Kölsch-Rock-Band BAP. Diese feierte bald im ganzen deutschsprachigen Raum Erfolge.

Nina Brunner besucht den Kölner Musiker in seiner Heimat. Niedecken, der 2011 einen Schlaganfall erlitten hat und wieder genesen ist, hat sich auch mit seinem sozialen Engagement einen Namen gemacht. Für seinen Einsatz gegen Rassismus und Fremdenhass sowie sein Engagement in Afrika wurde er jeweils mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. 2012 folgte der Echo für sein Lebenswerk.