Autofreie Sonntage – heute noch möglich?

Vor 40 Jahren hat der Bundesrat drei autofreie Sonntage ausgerufen. Grund war die Ölknappheit. Heute finden nur auf lokaler Ebene autofreie Veranstaltungen statt. Die Sendung «Treffpunkt» blickt zurück in die 70er-Jahre und fragt nach, warum es Vorstösse für autofreie Tage heute schwer haben.

Velofahrer auf der Autobahn an einem Autofreien Sonntag im November/Dezember 1973 in der Schweiz.
Bildlegende: Velofahrer auf der Autobahn an einem Autofreien Sonntag im November/Dezember 1973 in der Schweiz. Keystone

Zu Fuss oder mit Velos bevölkerten die Menschen die Strassen am 25. November 1973. Autos fuhren nur ganz wenige und sie brauchten eine Sonderbewilligung. Der Bundesrat erliess wegen der Ölkrise drei autofreie Sonntage. Im «Treffpunkt» erinnern sich Hörerinnen und Hörer, was sie damals gemacht haben und das SRF 1-Team stieg ins Archiv und hat nach Stimmen von damals gestöbert.

Zudem zeigt der «Treffpunkt» die Entwicklung des Verkehrs und der Mobilität von damals bis heute auf und spricht mit dem Berner Stadtregierungsmitglied, Reto Nause, über die Schwierigkeiten, sowie die Wirkung von lokalen autofreien Tagen.

Können Sie sich erinnern - wie haben Sie die autofreien Sonntage erlebt? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

26. November 1973: Autofreie Sonntage (SRF Archiv)

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Mark Schindler