Belgien ein Tag nach den Anschlägen

Die Explosionen in der belgischen Hauptstadt Brüssel haben die ganze Welt erschüttert. Die Sendung «Treffpunkt» blickt am Tag danach nach Belgien und fragt, wie es weitergeht.

Eine Frau geht durch die Innenstadt von Brüssel, die von Soldaten bewacht wird.
Bildlegende: Nach den Anschlägen wurden in Brüssels Strassen die Sicherheitsmassnahmen massiv verschärft. Keystone

Die Anschläge in Belgien vom Dienstag haben weltweit Trauer und Schock ausgelöst. Die Terrorwarnung wurde im ganzen Land auf die höchste Stufe gesetzt. Besonders tief getroffen wurden Belgierinnen und Belgier – nicht nur in der belgischen Hauptstadt Brüssel, sondern auch hier in der Schweiz.

Im «Treffpunkt» erzählt ein Schweizer in Belgien, wie er die Anschläge erlebt hat. Eine Belgierin in der Schweiz schildert, wie die Nachricht von den Explosionen bei ihr Angst und Hektik ausgelöst hat. Ein Telefon brachte die erlösende Nachricht: Die Verwandtschaft ist wohlauf. Doch die Sorge, wie es in Brüssel weitergeht, bleibt.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Rebekka Haefeli