Blackout – wie lange können wir ohne Strom leben?

Kassensysteme, Internet, fernsehen, radiohören, duschen, kochen, das Auto betanken. All das braucht vor allem eines: Strom. Wir sind Abhängige, vergessen das aber immer wieder – weil der Strom einfach da ist. Doch was, wenn der Strom plötzlich zur Mangelware wird oder ganz weg ist?

Ein ganz schwarzes Bild.
Bildlegende: Wird es bald dunkel? Eine Strommangel-Phase ist das aktuell höchste Bedrohungsrisiko der Schweiz. SRF

Im Falle eines Blackouts dauert es nur ein paar Tage, und praktisch alles in unserem Alltag steht Kopf: Es gibt keine frischen Lebensmittel mehr, Heizungen und Toilettenspülungen funktionieren nicht mehr, Verkehrsampeln sind ausgeschaltet, Kommunikation wird unmöglich.

Im «Treffpunkt» hören wir, weshalb eine Strommangel-Phase das aktuell höchste Bedrohungsrisiko der Schweiz ist, und wie man sich dagegen wappnet – sei es von Behördenseite, aber auch als Privatperson.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Fredy Gasser