Ceré Gauch - der Judomeister im Training mit geistig Behinderten

1964 war Ceré Gauch zum ersten Mal in Japan. Seither hat ihn diese Kultur, und besonders die Kampfsportart Judo, nicht mehr losgelassen. Heute ist er Trainer beim Judo Club Uster und trainiert geistig behinderte Menschen. Zwei von ihnen hat er sogar an die Special Olympics in Schanghai geführt.

Ceré Gauch gilt als Pionier im Behindertensport und bringt seine Erfahrungen und sein Wissen auch als Ressortleiter für den Behindertensport im Schweizerischen Judoverband ein.

Gastgeber Thomy Scherrer schaut dem Meister beim Training mit Behinderten über die Schultern.