Der Bär ist los

Einmal mehr hat sich ein Bär bewohntem Gebiet in der Schweiz genähert. Inzwischen «pendelt» das Jungtier mit dem Namen M13 zwischen dem Unterengadin und dem österreichischen Bundesland Tirol. Die Sendung «Treffpunkt» rückt dem Bären heute auf den Pelz.

Der zweijährige Braunbär M13 in der Nähe von Scuol, April 2012.
Bildlegende: Der zweijährige Braunbär M13 in der Nähe von Scuol, April 2012. Keystone

Er hat zahlreiche Bienenhäuschen leergeschleckt und einige Touristen erschreckt: der junge Braunbär M13. Dennoch hat er sich nicht als wirklicher Problembär entpuppt. Hat er sich doch schon seit mehreren Tagen nicht mehr bewohntem Gebiet genähert.

Die Sendung «Treffpunkt» stellt den Bären heute ins Zentrum. Gefragt wird nach seinen Lebensgewohnheiten und seinem Wesen. Dani Fohrler fragt beim Berner Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät nach, was es mit dem Bären im Berner Wappen auf sich hat. Und schliesslich führt eine so genannte Teddybär-Ärztin die Zuhörerinnen und Zuhörer in ihr Handwerk ein.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Stefan Wüthrich