Der Polartourismus wurde vor 120 Jahren erfunden

Polarexpeditionen sind abenteuerlich angehauchte Kreuzfahrten in die entlegendsten Nord- und Südgebiete dieser Erde. Mit dem notwendigen Kleingeld fährt Herr und Frau Weitgereist mit dem Eisbrecher ins Ewige Eis. Der moderne Polartourismus wurzelt in ersten Fahrten vor über 120 Jahren in die Arktis.

Ein riesiger Eisblock mit zwei kleinen Schlauchbooten im Vordergrund
Bildlegende: Die Arktis - Ein aussergewöhnliches Reiseziel Sandra Walser


Gälte es zu definieren, wann und wo der Polartourismus geboren wurde, wäre dies, laut der Historikerin Sandra Walser, vor rund 120 Jahren auf Spitzbergen, auf halber Strecke zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol.

Polartourismus – historische Wurzeln und aktuelle Polarexpeditionen

Sandra Walser hat diese Anfänge erforscht und soeben ein Buch darüber veröffentlicht. Sie ist auch seit Jahren als Fotografin und Polarguide auf Polarexpeditionen dabei. In der Sendung Treffpunkt erzählt sie von ihrer Arbeit als Spezialreiseleiterin, von Eindrücken von Fahrten touristisch genutzter Expeditionsschiffe, von der Faszination der arktischen und antarktischen Regionen und spricht über den Widerspruch von dieser Art von Luxusreisen in Weltgegenden, wo der Klimawandel das Eis schmelzen lässt.

Sandra Walser: Auf Nordlandfahrt. 1896 von Hamburg nach Spitzbergen. NZZ Libro. Basel 2019. ISBN: 978-3-03810-367-7

Video «Siegrist und die Polarlichter» abspielen

Siegrist und die Polarlichter

22 min, aus Reporter vom 26.2.2017

Video «Christoph Siegrist» abspielen

Christoph Siegrist

12 min, aus Aeschbacher vom 18.2.2018

Moderation: Adi Küpfer, Redaktion: Jürg Oehninger