Der Schweizer Durchschnitt ist Frauenfeld

Eine neue SRF-Karte zeigt die politischen Verschiebungen in den Schweizer Gemeinden in den letzten vierzig Jahren. Sie zeigt auf 40 Jahre zurück, welche Partei wann den Ton angab und wann sie Federn lassen musste.

Wann hatte welche Partei die Nase vorn? SRF-Data weiss es.
Bildlegende: Wann hatte welche Partei die Nase vorn? SRF-Data weiss es.

Die Schweiz hat 2212 Gemeinden. In allen wird kommunal, kantonal und eidgenössisch gewählt. Die SRF-Data Redaktion verglich in einer Karte diese Resultate mit Wahlen ins eidgenössische Parlament.

Dabei hat sich gezeigt, die Thurgauer Hauptstadt Frauenfeld wählt fast identisch wie der Schweizerische Durchschnitt.

Wie kam diese Karte zustande, was lässt sich daraus lesen und schliessen? SRF-Data Redaktor Julian Schmidli spielt in der Sendung ein Beispiel durch und er kennt die Gemeinden, die ausscheren und auch weshalb sie das tun.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Beatrice Gmünder