Der Woodstock-Mythos

Das Woodstock-Festival vor 40 Jahren steht für den musikalischen Höhepunkt der Hippiebewegung. Thomy Scherrer geht mit Zeitzeugen und Musikexperten der Frage nach, was vom «Mythos Woodstock» heute noch geblieben ist.

Das Festival dauerte vom 15. bis 17. August 1969 und geriet danach schnell zur Legende: Auf der Viehweide im amerikanischen Bundesstaat New York sei für drei Tage der Hippie-Traum von Liebe, Friede und Brüderlichkeit Wirklichkeit geworden.

In den Hintergrund gerieten in der Erinnerung die Drogen-Exzesse und der logistische Ausnahmezustand während des Mega-Events. Statt der erwarteten 50'000 versammelten sich eine halbe Million Besucherinnen und Besucher.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Felix Münger