Der «Zug» in den Tessin

Die Sehnsucht nach dem Tessin ist bei vielen Menschen in der Deutschschweiz Teil ihrer Seele; überliefert über Generationen. Mit dem neuen Gotthard Basistunnel lässt sich nun dieser «Zug» in den Süden schneller umsetzen.

Bewaldete Hügel im Valle Onsernone.
Bildlegende: Dicht bewaldete Hügel im Valle Onsernone. SRF

Der Gotthard Basistunnel
Am 1. Juni 2016 wurde der Gotthardbasistunnel - oder NEAT-Tunnel, wie er im Volksmund heisst - feierlich eröffnet. Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016, rollen nun täglich Züge durch diesen längsten Eisenbahntunnel der Welt.
Seit der Eröffnung des Tunnels reisen rund dreissig Prozent mehr Menschen mit dem Zug in den Süden.

Der Tessin rückt näher
Damit rückt der Kanton Tessin näher an die Deutsche Schweiz heran. Man ist schneller in den atemberaubenden Landschaften, den Grottos, an den palmengesäumten Seeufern und in der südlichen Ambiente.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger