Die Pfahlbauer beim Opernhaus

Unter dem Theaterplatz beim Opernhaus Zürich graben seit ein paar Wochen Fachleute in der Erde. Sie graben nach Kulturschätzen in den bis über 5000 Jahre alten Erdschichten.

Mit Schäufelchen und anderen feinen Werkzeugen haben die Archäologen bereits Pfeilspitzen, Messer, Hauspfähle und ein menschliches Skelett ausgegraben.

Noch bis Ende Jahr haben sie Zeit, die Zeugnisse urgeschichtlicher Siedlungen auszugraben. Eine kurze Zeit, wenn man bedenkt, mit wie feinen Werkzeugen die Fachleute die Erde abtragen.

Der «Treffpunkt» live von der Grabungsstätte beim Opernhaus in Zürich.

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Jürg Oehninger