«Die Polizei bittet um Ihre Hinweise»

Vor 50 Jahren wurde im ZDF die erste Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» ausgestrahlt. Ab 1969 wurde die Produktion zur Eurovisionssendung, mit dabei auch die Schweiz mit den legendären Aussenreportern Werner Vetterli und Konrad Toenz.

Das Logo der Sendung Aktenzeichen XY.
Bildlegende: Bisher wurden in der Sendung 463 Fälle aus der Schweiz behandelt. Keystone

Seit dem 20. Oktober 1967 wurden in der Sendung bis heute 4586 Kriminalfälle präsentiert. Der Erfolg von «Aktenzeichen XY ungelöst» sieht Medienwissenschaftler Matthias Zehnder in der Kombination verschiedener Gefühle: «Die Darstellung der Kriminalfälle lösen Spannung und Schaudern aus. Der Aufruf zur Mithilfe bringt einem zurück auf die Sachebene. Es entsteht ein Gefühl der Zusammenarbeit, der Gedanke, im Team das Unrecht bekämpfen zu können.»

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann