Die Reise ins Ausserirdische

Letzte Woche verliess die amerikanische Raumsonde «Voyager 1» unser Sonnensystem. Nach über 35 Jahren Flugzeit erreichte sie die Grenze zum äusseren Weltraum und erreichte damit einen Meilenstein in ihrer Mission.

Die «Voyager 1» fliegt mit 60`000 Stundenkilometern durch den Raum.
Bildlegende: Die «Voyager 1» fliegt mit 60`000 Stundenkilometern durch den Raum. Keystone

«Voyager 1» und die Zwillingssonde «Voyager 2» fliegen mit rund 60'000 Kilometern pro Stunde durch den Raum. «Voyager 1» ist unterdessen 19 Milliarden Kilometer weit von der Erde entfernt.

Für den Fall, dass eine fremde Zivilisation auf die Sonde stossen sollte, ist den beiden Voyagersonden je eine Kupferplatte mit Plattenspieler beigelegt. Auf der Platte sind Laute und Musik der Erde sowie Fotos gespeichert. Sie porträtieren quasi die Menschheit. Was allerdings fehlt, sind Zeugnisse von Krieg, Folter oder Naturkatastrophen.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger