«Die Werte von Jung und Alt haben sich angeglichen»

In der Schweiz ist der Stephanstag traditionell der Tag der erweiterten Familie. Man trifft sich zum Essen, macht einen Spaziergang oder besucht ein Museum. Die Beziehungen zwischen Jung und Alt seien heute klar besser als früher, stellt Familienforscher Francois Höpflingner fest. 

Die Familienbande sind enger geworden.
Bildlegende: Eine Mutter liest ihrem Kind vor. Keystone

«Die Eltern sind im Laufe der Zeit progressiver geworden und die Jungen teilweise konservativer». Die Werte von Jung und Alt hätten sich so angeglichen und man lasse einander mehr Raum. «Das wirkt entspannend», sagt Francois Höpflinger. 

Die Familie im Wandel der Zeit 

Über den Wert der Familie, wie sich die Familie im Laufe der Jahrhunderte verändert hat und warum die Beziehung zwischen Grosseltern und Enkeln heute deutlich enger ist als früher spricht Familienforscher Francois Höpflinger im «Treffpunkt». 

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Radka Laubacher