Endlich Frieden: Mein Leben nach dem Zweiten Weltkrieg

Am 8. Mai 1945 schweigen in Europa die Waffen. Ein ganzer Kontinent erwacht aus einem Albtraum. Die Erleichterung ist auch in der Schweiz riesig. Die Angst vor dem Krieg weicht der Hoffnung auf eine, bessere Zukunft. SRF sucht Menschen, die sich an das Kriegsende und die Jahre danach erinnern.

Simone Sieder hat lebhafte Erinnerungen an ihre Kindheit nach dem Krieg.
Bildlegende: Simone Sieder hat lebhafte Erinnerungen an ihre Kindheit nach dem Krieg. zvg

Im Treffpunkt erzählen Simone Sieder und Christoph Zürcher von ihren Erinnerungen an die Nachkriegszeit. Sie war beim Kriegsende noch ein Baby, der Vater musste die Uhrenfabrik in der Ajoie wieder in Schwung bringen, die Mutter ging ebenfalls wieder arbeiten. 

Christoph Zürcher erlebte den Krieg selbst als kleiner Junge. Erinnerungen an Reduit und Rationierung prägten sein Leben. Aber auch die Erfahrung des Wirtschaftsaufschwungs nach dem Krieg. 

Haben Sie diese Zeit vor 75 Jahren in der Schweiz miterlebt? Welche Erinnerungen haben Sie daran? Wie hat das Kriegsende Ihren Alltag verändert, Ihre Familie und Ihr Umfeld geprägt? Und was kam danach?

Melden Sie sich bei uns auf frieden@srf.ch

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Barbara Meyer