Fisch essen - aber mit gutem Gewissen

Fische sind aus unserem Menüplan längst nicht mehr wegzudenken. Im Sinne einer ausgewogenen Ernährung sind viele bemüht, möglichst regelmässig Fisch zu essen. Nur: Ist das noch vertretbar angesichts der weltweit überfischten Meere?

Fische essen mit gutem Gewissen?
Bildlegende: Fische essen mit gutem Gewissen? colourbox

Zum heutigen 20. UNO-Tag des Meeres fragt der «Treffpunkt»: Welche Fische darf man eigentlich noch essen? Und darf es wirklich nur einmal im Monat sein, wie es Umweltschützer fordern? Gast im Studio ist der Meeresbiologe Thomas Jermann. Der Kurator des Vivariums im Basler Zoo kennt das riesige Ökosystem Meer sehr genau und weiss, wie sich die Überfischung darauf auswirkt.

Weiter erzählt eine Ernährungsexpertin, welche Alternativen es zum Fisch gibt. Und wir werfen einen Blick auf die Fischerei in der Schweiz. Ist Überfischung auch ein Problem in unseren Seen?

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Mark Schindler / Stefan Wüthrich