Gemeinsam sind wir stark

Viele Projekte in der Schweiz – grosse wie kleine – entstehen nur, weil sie zusammen angepackt werden. Interessengemeinschaften, Genossenschaften und Vereine spannen zusammen und erreichen so viel mehr als jeder und jede alleine.

Baumwipfelpfad mitten im Wald
Bildlegende: Blick auf den schweizweit ersten und 500 Meter langen Baumwipfelpfad im Toggenburg Keystone / Gian Ehrenzeller

Im «Treffpunkt» erzählen Menschen von ihren Projekten, die sie zusammen umgesetzt haben: Der Baumwipfelpfad im Neckertal im Toggenburg (SG), die wintertaugliche Überdachung eines Freibades in Romanshorn (TG), oder das Wiedereröffnen einer Landbeiz in Detligen (BE).

Gemeinschaft ist zentral für die Gesellschaft

Das Gemeinschaftliche ist heute nicht mehr so verbreitet wie früher. Die Gesellschaft ist heute individueller unterwegs und die digitalen Medien fördern diesen Trend. Der «Treffpunkt» zeigt, dass das gemeinsame Anpacken von Projekten trotzdem immer noch ein Bedürfnis ist.

Der Mensch für sich allein vermag wenig, aber zusammen mit anderen viel. So sagte sinngemäss einst bereits der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer. Die Gemeinschaft und das gemeinschaftliche Handeln bleiben für eine Gesellschaft zentral.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Jürg Oehninger und Sabrina Lehmann