Haben plötzlich alle einen grünen Daumen?

Jetzt dürfen gewisse Betriebe ihre Tore wieder öffnen. Die Sendung «Treffpunkt» besucht ein Gartencenter und mischt sich unter die Pflanzenfreunde. Und wir fragen die Hörerinnen und Hörer, ob dieses Jahr der Drang tatsächlich grösser ist als in anderen Jahren.

Frau giesst Blumen in einem Blumenfeld.
Bildlegende: Auch wenn es die Leute ins Gartencenter zieht. Man hat genügend Zeit, um zu pflanzen. Keystone

Ein Stück Normalität kehrt zurück. Nach über sechs Wochen Stillstand dürfen gewisse Betriebe wieder ihre Tore öffnen. Nicht nur Coiffeursalons und Baumärkte erwarten am Montag einen grossen Ansturm. Auch Gartencenter sind hoch im Kurs.

«Green Monday» statt «Black Friday»

In der Sendung zu Gast ist der Gartenexperte Jonas Landolt vom Verein Garten im Natur- und Siedlungsraum. Er sagt, auch in einer Woche hat man noch genügend Zeit zum Pflanzen und Samen sähen: «Gezieltes und nachhaltiges Einkaufen ist wichtig. Auch eine Woche später können noch Gemüsesetzlinge gepflanzt werden.» Für Zierblumen wie Glockenblumen oder Königskerzen sei es noch zu früh.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Pascale Folke