Home-Office: schöne neue Arbeitswelt?

Mindestens einmal die Woche mit Hilfe des Computers von zu Hause aus arbeiten. Das ist Home-Office. Das Konzept hat Anhänger aber auch Gegner.

Zuhause arbeiten kann produktiv und ablenkend sein.
Bildlegende: Zuhause arbeiten kann produktiv und ablenkend sein. Keystone

Die Verfechter dieser Arbeitsform sehen in Home-Office den Königsweg in der «neuen Arbeitswelt» und versprechen sich davon zahlreiche ökologische und ökonomische Vorteile.

Dank Home-Office gehe der Pendlerstrom zurück, sagen sie. Und Unternehmen könnten Büroräumlichkeiten einsparen, wenn die Arbeitnehmer ab und an zu Hause arbeiten.

Und die Arbeitnehmer, was bringt ihnen Home-Office? Wer mindestens einmal in der Woche zu Hause arbeitet, kann Familie und Arbeit besser unter einen Hut bringen und ist oft erst noch produktiver, sagen die die Befürworter von Home-Office.

Ist das tatsächlich so? Oder ist es ganz im Gegenteil so, dass zu Hause mehr Pause gemacht wird, und die Produktivität leidet, weil die Kontrolle fehlt? Und wie lässt sich ein Team führen, dass physisch nicht anwesend ist?  Die Sendung Treffpunkt beleuchtet die Vor- und Nachteile von Home-Office und zeigt, wem Home-Office, was bringt.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Maja Brunner