Ich arbeite, also bin ich

Arbeit ist nicht nur Broterwerb, sondern bedeutet noch viel mehr. Die Arbeit stiftet Lebenssinn.

Blick auf einen Bürotisch mit viel Papier
Bildlegende: Wir arbeiten oft ohne Ende und mit aller Energie Colourbox

Warum fokussieren die Menschen in der Schweiz so stark auf die Erwerbsarbeit? «Was bin ich?», heisst nämlich vor allem: «Was arbeite ich?» Vieles im Leben stiftet ebenfalls Lebenssinn; unter Umständen sogar mehr als die Arbeit: Familie, Hobbys oder Freiwilligenarbeit. In der Sendung «Treffpunkt» diskutieren ein Arbeitspsychologe und SRF 1-Hörerinnen und -Hörer.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Jürg Oehninger