Mit 66 Jahren fängt das Leben an!

In absehbarer Zeit wird es in der Schweiz mehr alte als junge Menschen geben. Die älteren Semester werden immer aktiver und bleiben länger gesund. Viele packen im Pensionsalter nochmals etwas völlig Neues an. Erzählen Sie uns im «Treffpunkt» von Ihren Projekten.

Eine ältere Frau und ein älterer Mann erfreuen sich auf der Tanzfläche.
Bildlegende: Viele ältere Menschen gehen das Leben nach der Pensionierung nochmals schwungvoll an. Keystone

Gleitschirmfliegen, eine Firmengründung oder eine neue Sprache: Wer pensioniert ist, fühlt sich schon heute in der Regel überhaupt nicht alt. Im sogenannten Ruhestand ist vieles möglich. Dieser Trend wird in den nächsten Jahren noch zunehmen. «In rund 20 Jahren gibt es mehr über 64-Jährige als junge Menschen», sagt der Altersforscher François Höpflinger. Er ist im «Treffpunkt» zu Gast.

Neue Märkte dank älteren Menschen

Diese Entwicklung hat auch Auswirkungen auf unseren Alltag. Mehr-Generationen-Häuser oder Siedlungen, in denen Junge und Alte zusammenleben, sind nur zwei Beispiele dafür. Aber auch die Industrie reagiert auf die neuen Herausforderungen. Unter den Nutzniessern der Entwicklung sind beispielsweise Produzenten von Hörgeräten. Der Absatz wird weiter zunehmen.

Was haben Sie nach der Pensionierung Neues angepackt? Schreiben Sie uns ein Mail ins Studio.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Rebekka Haefeli