Moderne Grosseltern

Die Art Grosseltern zu sein, hat sich verändert. «Früher lernten Enkel von ihren Grosseltern, heute ist es umgekehrt», sagt der Generationenforscher François Höpflinger und nennt den Umgang mit dem Computer als Beispiel.

Grossmutter mit Enkel am Laptop.
Bildlegende: Grossmutter-Enkel: Die Beziehung zwischen diesen Generationen hat sich verändert. Colourbox

Im Gegensatz zu ihren Vorfahren, würden viele «moderne» Grosseltern eine aktivere Beziehung zu ihren Nachkommen pflegen. Der Grund: Es lässt sich eine soziokulturelle Verjüngung der älteren Menschen feststellen. Diese intensivere Einbindung der Grosseltern kann auch Spannungen bringen: Nicht selten wünschen Kinder: Engagieren ja, einmischen nein.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann