Nach der Schule fängt das Lernen an

Sie lernen Polymechaniker, Informatiker oder Kauffrau. Nach der obligatorischen Schulzeit treten in der Schweiz zwei von drei Jugendlichen eine Lehre an. Die Berufslehre nach Schweizer Manier ist weltweit einzigartig und gilt im Ausland als ein Erfolgsmodell, das kopiert wird.

Weshalb entscheiden sich Jugendliche für eine Lehre und nicht etwa fürs Gymnasium? Der «Treffpunkt» ist zu Gast in Lehrbetrieben in Frauenfeld.

Lernende berichten von ihren persönlichen Erfahrungen in der «Stifti». Der Lehrlings-Verantwortliche sagt, wie gut sich heute im Vergleich zu früher Junge in der Arbeitswelt behaupten. Fachleute diskutieren, weshalb noch immer Tausende von Jugendlichen nach der Schule keine Lehrstelle finden - obwohl gleichzeitig Tausende von Lehrstellen unbesetzt bleiben.

Moderation: Joschi Kühni, Redaktion: Felix Münger