Noch am Geburtsort wohnhaft oder in die Ferne gezogen?

In der Schweiz wohnen rund ein Viertel aller Menschen ein Leben lang am selben Ort. Die Mehrheit jedoch, verlässt die Ortschaft, wo sie aufgewachsen sind. Hörerinnen und Hörer erzählen, warum sie früh ausgeflogen oder im «Nest» hocken geblieben sind.

Haus in den Bergen.
Bildlegende: 26 Prozent der Schweizer leben noch an dem Ort, an dem sie aufgewachsen sind. Colourbox

74 Prozent der Schweizer leben nicht mehr dort, wo sie aufgewachsen sind. Die häufigsten Gründe für den Wegzug sind Arbeit und Liebe, wie eine repräsentative Umfrage ergab. 

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Krispin Zimmermann