Pilgern wie vor 500 Jahren

Seit wann pilgern Menschen zu Wallfahrtsorten? Wer begab sich vor 500 Jahren auf Pilgerreise und aus welchen Beweggründen? Der «Treffpunkt» schaut 500 Jahre zurück, ins ausgehende Mittelalter.

Eine Jakobsmuschel aus Metall liegt auf dem gepflasterten Boden.
Bildlegende: Die Jakobsmuschel war das Erkennungszeichen der Pilger auf dem Jakobsweg. Colourbox.

Auf den Spuren der Vergangenheit
Vom 24. Juli bis 4. August 2017 begeben sich Radio SRF 1 - Moderator Ralph Wicki und vier Begleiter zu Fuss auf eine Pilgerreise, quer durch die Schweiz. Die Reise führt von Basel nach Fribourg. In 12 Tagen werden rund 240 Kilometer absolviert.

Die Pilger absolvieren die Strecke möglichst nahe an historischen Gegebenheiten. Kleidung, Nahrung,und Übernachten soll wie im späten Mittelalter sein. Auf ihrer Reise geniessen die Pilger das mittelalterliche Gastrecht. Ihr Weg führt sie an verschiedenen «heiligen» Orten der Schweiz vorbei, an denen Pilgernde auf ihren Reisen Kraft schöpften.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Anna Wepfer und Jürg Oehninger