Reka: Die Schweizer Ferienwährung

Die Schweizer Reisekasse Reka hat im vergangenen Jahr mit 650 Mio. Franken soviel Umsatz gemacht wie nie zuvor. Die traditionellen Reka-Checks gelten in weiten Kreisen der Bevölkerung als harte Ferienwährung und ideales Mittel, um das Ferienbudget zu schonen. 

«Treffpunkt» widmet sich dem Phänomen der bewährten Non-Profit-Organisation und erhellt das Geheimnis ihrer Popularität.

DRS 1 ist in der neuen Reka-Feriensiedlung in Sörenberg zu Gast und zeigt auf, wie breite Bevölkerungskreise vom Genossenschaftsgedanken profitieren können. 

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Tommy Dätwyler