Schlaf(los)

Einen grossen Teil unseres Lebens verschlafen wir. Und das ist richtig so. Warum wir Menschen und auch Tiere schlafen müssen, ist bis heute nicht geklärt. Was wir wissen: Wem der Schlaf über längere Zeit entzogen wird, verliert den Verstand und kann sogar sterben.

«Treffpunkt» taucht ein ins Thema Schlaf, mit dem Schlafforscher Johannes Mathis vom Inselspital Bern und mit der Biologin Irene Tobler, welche das Schlafverhalten der Tiere erforscht hat.

Wussten Sie, dass Delfine und Wale mit nur einer Hirnhälfte schlafen? Oder dass auch Fruchtfliegen ihren Schlaf brauchen?

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Martina Schnyder