Schweizer Sportgeschichte: Archivperlen gesucht!

Die Sportgeschichte in der Schweiz ist noch völlig untererforscht. Viele Quellenbestände sind schlecht erschlossen, Vereine sammeln nur für sich, das kulturhistorische Erbe droht vergessen zu gehen. Dies darf nicht sein, übt der Sport doch eine wichtige Rolle in der Gesellschaft aus.

Die Universität Luzern will die Schweizer Sportgeschichte neu erforschen.
Bildlegende: Bern am 4. Juli 1954: Im Endspiel um die Fußball-Weltmeisterschaft spielt Deutschland gegen Ungarn. Keystone

Die Universität Luzern nimmt sich diesem Problem nun an und plant eine einmalige digitale Plattform, die der Öffentlichkeit in Zukunft frei zur Verfügung stehen wird. 

Michael Jucker, Historiker und Projektleiter der Universität Luzern erklärt in der Sendung «Treffpunkt» warum es diese Plattform dringend braucht und warum es sich lohnt, im eigenen Keller, im Estrich nach solchen Archivperlen zu suchen.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Sirio Flückiger