Schweizer Volksmusik - nicht überall beliebt, aber sehr präsent

Am Eidgenössischen Volksmusikfest in Aarau werden über 100‘000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Es zeigt: Die Volksmusik ist präsent und hat auch im dritten Jahrtausend ihre Anhängerschaft. Auch wenn sie keinen Massengeschmack mehr bedient.

Alphornspieler
Bildlegende: Die Volksmusik beeinflusst auch andere Musikstile. keystone

Volksmusikkonzerte gibt es im Vergleich zu früher nicht mehr zuhauf. Trotzdem ist sie präsent. Der «Treffpunkt» zeigt, wie die Schweizer Volksmusik im Musikschaffen auch dort aufscheint, wo man sie vielleicht gar nicht erwartet.

Musiker wie Florian Ast, Bligg, Trauffer oder Stefan Eicher weben die Volksmusik in ihre Musik ein. Mal mit Melodien, mal mit dem Gebrauch klassischer Volksmusikinstrumente wie dem Schwyzer Örgeli, dem Hackbrett oder dem Alphorn.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Jürg Oehninger