«SF bi de Lüt - live» aus Freiburg

Auf eines legen die deutschsprechenden Einheimischen Wert: deutsch heisst es «Freiburg» und nicht «Fribourg». Alle sind aber stolz auf ihr zweisprachiges Städtchen zwischen den Welten: der Deutschschweiz und der Romandie.

Am Samstag besucht «SF bi de Lüt - live» die Stadt Freiburg.
Bildlegende: Am Samstag besucht «SF bi de Lüt - live» die Stadt Freiburg. zvg

Sieben Schweizer Städte besucht das Schweizer Fernsehen diesen Sommer im Rahmen von «SF bi de Lüt - live». In Freiburg ist der «Treffpunkt» im Vorfeld der TV-Sendung mit von der Partie: Ladina Spiess nimmt Hörerinnen und Hörer mit hinter die Kulissen der Fernsehsendung, begrüsst prominente Gäste, und DRS-Freiburg-Korrespondent Patrick Mülhauser erklärt die grossen Herausforderungen, die «sein» Freiburg momentan umtreiben.

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Fredy Gasser